Carrera und ich

1963 gab es unter anderem zwei wichtige Ereignisse:    
Das erste: Hermann Neuhierl brachte eine Rennbahn auf den Markt - genannt Carrera System    
Das zweite: Ich kam auf die Welt - genannt Holger    
Das Sortiment der Carrera-System wuchs ständig, ich natürlich auch.
1966 wurde das Carrera System in Universal 132 umbenannt und es bekam einen großen Bruder, Namens Carrera 124. Am Rande bemerkt: Ich behielt meinen Namen und hatte eine große Schwester von Anfang an.
In dieser Zeit begann auch die große Ära der Stadtmeisterschaften und ich gurkte immer noch mit meinem Tretauto in unserer Strasse herum.
   
Endlich hatten wir das Jahr 1971. Da kam ich zum ersten mal mit Carrera in Berührung. Ich bekam eine Universalbahn, und zwar die Nürburg(?). Da waren zwei Zigarren bei. Welche, weiß ich nicht mehr. Im Jahr 1972 gesellte sich noch ein roter Jaguar E dazu.
Mitte der 70er legten ein Freund und ich unsere Bahnen zusammen. Wir hatten jetzt meine 3 Fahrzeuge und dazu noch F1 Ferrari und Brabham, sowie einen unfahrbaren, orangenen Golf und einen weißen Porsche RSR mit Motorgeräusch. Diesen Krachmacher durften wir fast nie benutzen. Der Lärm war unerträglich. Irgendwann wurde die Bahn eingepackt und wir blickten neidisch auf die Besitzer der neuen Servo 132.
Mit zunehmendem Alter interessiert "Mann" sich doch mehr für Mädchen und richtige Autos. 1981 hatte ich endlich meinen Führerschein und das erste Auto. Da war natürlich keine Zeit für "Spielsachen" wie Carrera. Im folgenden Jahr lernte ich die tollste Frau der Welt kennen. Jetzt war erst recht keine Zeit mehr für Carrera.
Es folgte die erste gemeinsame Wohnung und so bemerkte ich gar nicht, dass die Carrera-Universal von der Bildfläche verschwand.
     
1987 oder ´88 wollte ich mal wieder mit einer Rennbahn fahren und meine alte Bahn bei meinem Freund abholen, die ich damals dort gelassen hatte. Leider wurde das ganze zwischenzeitlich entsorgt. Mir blieb also nichts anderes übrig, als eine neue zu kaufen. Mit entsetzen stellte ich jetzt fest, wie so viele andere auch, dass es die Universal gar nicht mehr gab. Also kaufte ich eine Profi mit zusätzlichen Schienen und Autos. Irgendwie brachte mir dieses System gar keinen Spaß.
Eine geschenkte Polistil 1:32 brachte mich auf einen anderen Geschmack. Da wir zwischenzeitlich umgezogen waren und viel mehr Platz hatten, erlaubte mir meine Frau (ja, die tolle Frau hatte mich geheiratet), dieses alte Geschenk mal aufzubauen.
Nun stellte ich fest, dass die alten Systeme viel mehr Spaß bringen, als die neuen. Glücklicherweise las ich in unserer Tageszeitung folgende Anzeige: Carrera Universalbahn zu verkaufen........ Ich rief dort an, fuhr hin und kaufte sofort. Der Verkäufer Andreas war ein Sammler, der etliche volle Vitrinen in der Wohnung hatte, sowie den ganzen Keller gefüllt mit Schienen und zerlegten Autos. Er bot mir die komplette Uni-Sammlung zum Kauf an, weil er nur noch 124 sammeln wollte. Ich hatte ihn belächelt. So "viel" Geld für das Spielzeug. Das war 1993. Heute könnte ich mich ohrfeigen. Ich kaufte nur Schienen und einige Autos zum Fahren. Die Carrera-Profi wurde für einen Spottpreis verhöckert und das Geld in die Uni gesteckt. Meine Quelle für Ersatzteile versiegte. Andreas zog sehr weit weg und ich hatte seine neue Adresse nicht. Wenn er dieses lesen sollte, möge er mir doch eine kurze Mail schicken, ich würde mich sehr freuen.
1998 schenkte mir ein Bekannter seine alte Rennbahn. Da waren Schienen, Boxe, Tribüne und Autofragmente dabei. Auch ein mehrfach übermalter Jaguar E. Der wurde natürlich restauriert. Jetzt hatte ich mehr als "nur" Schienen und einige Autos. Ich stellte fest, daß ich sowas ja sammeln kann. Seit ich die Universal hatte, wurde einmal im Jahr ein 12 Stunden-Rennen gefahren.Dabei litten die Autos sehr. Ich brauchte neues Material. Dabei hat das Internet geholfen. Viele fangen sich dort einen Computervirus ein, ich fing den Carreravirus. Seit dem wird gesammelt, gebastelt und restauriert. Es muss für mich nicht der Zustand 1 sein, oder alle Farbvarianten, sondern nur ein Modell, das mir gefällt. Das ist auf einigen Bildern dieser Homepage zu sehen.
     
Jetzt noch ein Aufruf an alle, die noch etwas Universal rumliegen haben:
Ich verwerte es fachgerecht ;-))